Topinambur - ein wertvolles Nahrungsmittel

Topinambur

Helianthus tuberosus

Topinambur ist eine Sonnenblume, die keine großen Blütenscheiben, dafür aber unter der Erde Knollen in der Art von Kartoffeln ausbildet. Sie kann bis zu 4 m hoch werden, die Knollen sind frosthart und können den Winter über im Boden bleiben, was wichtig für die Haltbarkeit und die Aufbewahrung ist.

Topinambur stammt aus Nord- und Mittelamerika. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet wird in Mexiko vermutet. Heute ist die Art im zentralen und östlichen Nordamerika sowie in Mittelamerika verbreitet. Sie gilt als Kulturpflanze der Indianer aus vorkolumbianischer Zeit. Heute wird Topinambur in fast allen Kontinenten angebaut. Hauptanbaugebiete befinden sich in Nordamerika, Russland, Australien und Asien. In Europa wurde die süßlich schmeckende Knolle Mitte des 18. Jahrhunderts weitgehend von der Kartoffel verdrängt.

Topinambur wird seit wenigen Jahren auf Grund ihrer hervorragenden Eignung für Diabetiker und im Rahmen einer kalorienarmen und gesunden Ernährung wieder verstärkt angebaut.

Inhaltsstoffe:
Energie: 30 kcal/100g
Fett: 0,41%

Mineralstoffe der Topinambur:
Kalium (>478 mg/100g !), Natrium, Phosphor, Calcium, Magnesium, Schwefel, Kieselsäure, Zink, Kupfer und Eisen

Vitamine:
Vitamin B1,Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin A - Beta-Carotine, Vitamin C, Vitamin D

Essentielle Aminosäuren/100g:
Arginin 3486mg
Histidin 577mg
Isoleucin 945mg
Leucin 1314mg
Lysin 1284mg
Methionin 255mg
Phenylalanin 798mg
Threonin 1029mg
Tryptophan 544mg
Valin 1227mg

Außerdem enthält Topinambur:
Betain, Biotin, Inulin, Saponine, Cholin

Von besonderer Bedeutung ist der hohe Gehalt an Inulin (bis 16%). Es wird unter Einwirkung von Enzymen und Säuren in eine speziell für Diabetiker verträgliche Zuckerform umgewandelt.

Die Inhaltsstoffe Cholin und Betain gelten als krebshemmend und stärken die Abwehrkräfte.

Kalium und Phosphor kommt eine wichtige Bedeutung für die Stoffwechselleistungen der Zelle zu.
Kieselsäure ist für die Elastizität und die Verjüngung des Bindegewebes notwendig.

In der Volksmedizin wird die Topinamburknolle, dieses "Geschenk des Himmel", als wirksames Therapeutikum gegen eine ganze Reihe von Beschwerden (Leber, Galle, Magen usw.) gepriesen. Insbesondere soll ihr eine appetithemmende Wirkung ohne Nebenwirkungen zukommen.

Topinambur ist sehr kalorienarm und hat einen lang anhaltenden Sättigungs-Effekt. Es verhindert dadurch Heißhunger-Attacken mit den damit verbundenen starken Insulinschwankungen.
Obwohl Topinambur nur eine geringe Menge an verdaulichen Kohlenhydraten liefert, wird schon nach kurzer Zeit die Information "satt" gemeldet. Dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel nahezu unverändert und der Körper wird wieder an niedrigere Insulinspiegel gewöhnt und das durch Insulinschwankungen ausgelöste starke Hungergefühl verhindert.
Anders als die Kartoffel enthält die Topinamburknolle keine Stärke, sondern das aus Fruchtzuckerbausteinen bestehende Inulin.

Inulin, das wichtigste Kohlenhydrat in der Topinambur-Knolle kann nicht verdaut werden, es wirkt als Ballaststoff und quillt im Magen- und Darm-Trakt auf.
Dadurch entsteht ein angenehmes Sättigungsgefühl.

Zudem hat Inulin prebiotische Eigenschaften, es fördert bzw. stärkt eine gesunde Darmflora. Es ist sozusagen "Kraftnahrung" für die gesunden Darmbakterien.
Von diesen positiven Darmbakterien wird das Inulin zu kurzkettigen Fettsäuren abgebaut, was den Stuhlgang fördert und so einen wertvollen Beitrag zur Stärkung des körpereigenen Immunsystems leistet und die Aufnahme von basischen Mineralstoffen wie Kalzium, Magnesium und Eisen verbessert.

Topinambur bestellen


Hier finden Sie, was Sie sonst noch suchen:

    Artikelindex  
AGB Ätherische Öle Äther. Ölmischungen Nahrung/Zusätze
Badeöle Massageöle Hobbythekprodukte Heil-und Trägeröle
Aktuelles Aromatherapie Qualitätszertifikate Beschreibungen
Links News und Tips Aktuelles Angebot Bücher und Zubehör

Fragen ? - Kritik ? - Anregungen ? - Wir freuen uns auf Ihre Post:
Email: service@nature.de

© Copyright 1998
Letzte Änderung:  08.03.2009