Offensichtlich sind wir einem Mitbewerber mit unserer verbraucherfreundlichen Informationspolitik auf die Füße getreten.

Wir erhielten eine Abmahnung von einem privaten Verein.
Es wird uns unter Androhung eines Gerichtsverfahrens und einer fünfstelligen Geldstrafe untersagt, ausführliche Beschreibungen mit Anwendungshinweisen, sowie wissenschaftliche Publikationen der von uns angebotenen Produkte auf unseren Seiten zu veröffentlichen.

Ein Schlag ins Gesicht des verantwortungsbewußten Verbrauchers !

Wir wollten Ihnen mit diesen sorgfältig recherchierten Dokumentationen die Möglichkeit geben, zwischen marktschreierischen Behauptungen die Sie in jeder Illustrierten nachlesen können und der Realität zu unterscheiden.
Mit Hilfe des Wettbewerbsrechts werden hier Verbraucherschutz und seriöse Verbraucherinformation mit Füßen getreten.

Da es keine legale Möglichkeit gibt, diese wichtigen Informationen weiterhin auf unseren Seiten zu publizieren, haben wir nach Rücksprache mit unseren Rechtsanwälten die ausführlichen Produktbeschreibungen und wissenschaftlichen Publikationen, die in mehrmonatigen Recherchen zusammengetragen wurden, unter die Obhut von Ärzten und Aromatherapeuten aus USA, England, Belgien, Österreich und Frankreich gestellt, die diese Seiten ständig erweitern und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand halten.

Leider ist uns nun auch der Hinweis auf diese Seiten mit Hilfe einer innehalb 3 Tagen zahlbaren, hohen Geldstrafe untersagt worden !!

Ebenso wurde uns der Verkauf von Propolis, -tinktur und Gelée Royale untersagt.
Nach wie vor werden Verbraucherinteressen und seriöse Verbraucherinformation mit Hilfe engstirniger Richter, die sich sowohl über neue Informations- und Einkaufsquellen (Internet) als auch aktuelle Urteile des europäischen Gerichtshofes - die dem Verbraucher gesunden Menschenverstand bescheinigen - hinwegsetzen, und geldgierigen Abmahnvereinen unterbunden.
Es ist beschämend, in einem Land zu leben, in dem Kommerz (Gefordert wird ein fünfstelliger Betrag als Vertragsstrafe - Prozeßrisiko ca. € 3.500 für die erste Instanz!! - und es sind viele bis zum europäischen Gerichtshof!) über die Interessen der Verbraucher gestellt wird!
In der Politik wurden die entsprechenden Praktiken inzwischen aufgedeckt; wann wird es amtliche Gutachter und Entscheidungsträger "erwischen", die die Grundlage für solch unverständliche Urteile "erarbeiten" und damit den Pharmariesen und Abmahnvereinen zuarbeiten ???

Zitat bezüglich des vorgesehenen Verkaufsverbotes von naturreinem Gelée Royale:
"Es ist ein Fall bekannt geworden, daß in Australien eine Person mit einer Allergie gegen Imkereiprodukten nach der Einnahme gestorben ist."

Dazu nur eine Frage: Wie viele Menschen sind an dem offiziell zugelassenen Medikament Viagra gestorben??????
Ist es inzwischen verboten???
(Entschuldigung - Alles Idioten, die den Waschzettel nicht gelesen haben!)

Wann dürfen nur noch "entschärfte", genmanipulierte Milch-, Backwaren usw. angeboten werden?
Auch dagegen sind viele Menschen allergisch!

Nach einer Untersuchung der amerikanischen Gesundheitsbehörde beträgt das Verhältnis an Todesfällen, die durch die Einnahme von natürlichen/chemischen Heilmitteln verursacht wurden 1 : 47842 !

Aber es besteht Hoffnung!

Österreich wird derzeit vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt, weil es gesundheitsbezogene Hinweise auf Lebensmitteln verbietet!
Es besteht also noch Hoffnung, daß sich die Interessen der Verbraucher durchsetzen!


Nachtrag: Mit Datum vom 1.11.2005 wurde uns jetzt sogar (kostenpflichtig!) der Hinweis auf die Traditionelle Anwendung von Arganöl untersagt!

Nachtrag: Mit Datum vom 17.10.2006 wurde uns von der Kanzlei Engelhard und Braune (kostenpflichtig!) der Hinweis auf die Traditionelle Anwendung von Kombucha untersagt.

....und was haben wir daraus gelernt? Deutsche Gerichte unterstützen nach wie vor die Bereicherung von Anwälten die auf diese Weise ihre Kanzlei und Anderes mehr finanzieren und es ist keine Änderung abzusehen.

....Konsequenz: Nature wurde als eigenständige Gesellschaft "Nature-Europe S.L." als Spanische Gesellschaft mit Sitz und zukünftiger steuerlicher Veranlagung in Spanien ausgegründet und unterliegt seit 1.5.2008 der dortigen Gesetzgebung nach der kostenpflichtige Abmahnungen nicht möglich sind.

....Folge: In Deutschland wurden einige Arbeitsplätze -von Deutschen Gerichten abgesegnet- vernichtet. Zukünftige Steuerabgaben kommen Spanien zugute und viele Andere Firmen werden ebenso diesen oder ähnliche Wege suchen, um der urdeutschen Prozesshanselei und Gängelei zu entgehen.

Wir werden Ihnen - dank modernster Telekommunikationsmöglichkeiten - auch in Zukunft über unsere neue Zentrale in Tortosa / Spanien für alle Fragen uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Ihr Nature-Europe - Team

Zur Homepage von Nature-Europe S.L.